Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Jodmangel’ Category


Immer wieder wird davon gesprochen, dass die Bevölkerung an einem Jodmangel leidet. Dies sollen die vermehrt auftretenden Kröpfe (Hypothyreosen) sein. Dass sich solche Hypothyreosen auch aufgrund eines Jodüberschusses entwickeln (können), davon steht nirgends etwas. Wie kann sich nun eine solche Hypothyreose entwickeln?

Praktisch jeder Mensch (nicht nur der Organismus) reagiert nach genügend langer Beeinflussung durch äussere Faktoren entweder in Richtung Depression oder in Richtung Aggression. Im Psychischen Bereich ist dies deutlich sichtbar an der enorm gestiegenen Verschreibung von Psychopharmakas. Im Physiologischen Bereich zeigen die steigenden Gesundheitskosten deutlich, was abläuft. Für die Schilddrüsen ist dies nicht anderst: zulange Jodgaben (v.a. künstliches Jod in der Ernährung) lässt die Schilddrüse oft von einer Hyperthyreose (Überfunktion) mit der Zeit in eine Hypothyreose umschlagen. Die Schilddrüse resigniert, macht schlapp! Die sich daraus entwickelnden Symptome sind weit verbreitet. Ob alles von der Überjodierung her kommt, soll jeder selber entscheiden. Auffällig ist es aber allemal.

Hier einmal eine kleine Übersicht über die wichtigsten Symptome bei einer Hypothyreose:

Apathie (Leitsymptom)

Langenscheidt: 1.MEDIZIN Gleichgültigkeit, Abgestumpftheit 2. MEDIZIN Teilnahmslosigkeit, Nicht-Ansprechbarkeit 3. Leidenschaftslosigkeit

Wie viele unserer Mitmenschen leiden an einer Apathie bis hin zur Depression? Viel zu viele! Rund 20% leiden irgendwann in ihrem Leben unter einer Depression. Die Gleichgültigkeit ist das wohl schwerwiegendste Symptom, denn damit werden die Menschen noch manipulierbarer und noch abhängiger. Deutlich sichtbar mit der Reaktion der meisten Menschen nach dem 11. März oder schon die davor abgelaufenen Szenarien. Immer die bösen Islamisten, wobei diese kaum die wirkliche Ursache sind. Damit aber eine Leidenschaft doch noch im Menschen geweckt werden, werden Massenveranstaltungen wie Fussball- und Eishockeyspiele bis hin zu Welt- und Europameisterschaften oder den Olympischen Spielen organisiert. So genannte Massensinnesbenebelungsaktionen!

Psychische Störungen

Auch dieses Symptom ist immer weiter verbreitet. Immer mehr Menschen, die in irgend einer Form psychisch entgleisen; Depression, Angst, Aggression, Wut, Hass, Neid usw. Mittlerweilen rechnet man mit rund 25% psychisch gestörten Menschen. Eine stetig wachsende Zahl. Damit können dann die von der behördlichen Seite verordneten Zwangsmassnahmen bis hin zur endgültigen Isolierung von psychisch Kranken begründetet werden.

Sinkende körperliche und geistige Leistungsfähigkeit

Die allgemeine physische Lethargie macht sich immer mehr breit. Eine immer mehr um sich greifende Unlust sich abends anstelle vor die Flimmerkiste hinter ein gutes Buch oder an einen Vortrag zu bewegen, ist weit verbreitet und bestens bekannt bei Leuten, die Vorträge und ähnliches organisieren. Ebenso ist die geistige Betätigung auf die allabendliche Emotionsäusserung vor dem TV reduziert. Sich selbst ein Bild zu machen über die wirklichen Hintergründe auf dieser Welt sind die wenigsten Bürger/innen fähig oder willig. Die Meinung unserer Mitmenschen wird über die gesteuerten Medien gemacht, wie die neuste Werbung der Bildzeitung klar zum Ausdruck bringt: Am Ende einer Reihe von asiatischen Bruchtests steht der Satz: Nichts ist härter als die Wahrheit. Und dies in Bezug zur Bild Zeitung (Blick für die Schweiz, Kronenzeitung für Österreich)!

Mimische Starre

Vorgelebt wird die mimische Starre von unseren Regierungsmitglieder vorbildlich: wenn die was Erschütterndes mitteilen (siehe Bush z.B. mit dem 11.3.04), dann herrscht eine mimische Starre (Emotionslosigkeit) sondergleichen vor. Wie sollen die auch noch Emotionen zeigen, wenn davon ausgegangen werden kann, dass dies nichts Neues für sie ist? Bei unseren Mitmenschen sollte dies aber schon ein wenig anderst sein. Aber durch die Überjodierung und natürlich auch durch die enorme Überflutung durch die Medien ist dies kaum mehr möglich.

Verlangsamter Stoffwechsel

Sicherlich ist die gestiegene Übergewichtigkeit der Bevölkerung, die aus einem verlangsamten Stoffwechsel resultieren kann, nicht nur auf das Jod zurück zu führen. Mitgrund für die dicker gewordene Bevölkerung kann aber durchaus in einer schlecht funktionierenden Schilddrüse und damit in einem verlangsamten Stoffwechsel liegen. Da Dick sein gelichgesetzt wird mit nicht Schön sein, herrscht dieses Problem vor; Ablenkung von Wichtigerem.

Verlangsamte Reflexe

Die Reaktionsstarre oder Unfähigkeit zur Reaktion der meisten Menschen auf Veränderungen und Geschehnisse in der Welt sind erschreckend. Es gehört alles zum Gewohnten, man mag sich gar nicht mehr aufregen…

Anämie (Blutarmut)

Die Anthroposophie (und auch andere) sehen das Blut als Träger und Manifestationsebene des ICH’s. Damit erhält die Krankheit Anämie eine neue Gewichtung. Ist es nun gewollt, dass die Menschen an einer Blutarmut leiden, damit sich das ICH (seelisch/geistiges und damit die Verbindung zum höheren Selbst) nicht voll und durchschlagend im Organismus manifestieren kann? Könnte durchaus mit ja beantwortet werden.

Wie die oben erwähnten Symptome zeigen, kann eine gezielte Überjodierung durchaus einen Sinn machen, wenn als Ziel die absolute Kontrolle der Menschheit angestrebt wird. Zum Glück greift diese Variante nicht in allen Ländern. Frankreich beginnt erst mit der Jodierung und auch Italien ist erst auf dem Wege dazu. Erklärt dies das Temperament der Südländer im Vergleich mit den deutschsprachigen Ländern, die durchwegs jodiert sind?

Buchempfehlung zum Thema
Immer seltener gibt es Lebensmittel ohne jodiertes Speisesalz. Doch immer mehr Menschen haben Probleme damit. Sie reichen von Jodakne über Schilddrüsenerkrankungen, von Morbus Basedow bis zu allergischen Reaktionen. Zum tatsächlichen täglichen Jodbedarf gibt es stark schwankende Aussagen und die entstehenden Probleme zeigen, daß dringend gehandelt werden muß. Die Stellung der Jod-Lobby ist stark – und die Politik schweigt. Dieses Buch klärt auf und gibt Hinweise zur Ernährung, zur rechtlichen Situation und nennt Adressen von Organisationen, bei denen Betroffene Hilfe bekommen.

Ute Aurin
Preis: 17.95 EUR

Advertisements

Read Full Post »