Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘überwachung’


 

Satire darf alles. Moment, ist das überhaupt eine Satire? Die ganze Sache ist so naheliegend, dass sie gar nicht so absurd erscheint: The Onion hat in einem Video das CIA-Programm Facebook genauer ins Visier genommen. Facebook habe die Kosten des US-Nachrichtendienstes massiv gesenkt und sei dank der Positionsdaten deutlich präziser als das Nebenprogramm Twitter, das getrost eingestellt werden könnte.

“Nach Jahren der geheimen Überwachung der Öffentlichkeit sind wir erstaunt, dass so viele Menschen willens sind zu offenbaren wo sie wohnen, was ihre religiösen oder politischen Ansichten sind, dass sie alphabetische Listen ihrer Familie und Freunde anlegen, deren E-Mail-Adressen und Telefonnummern auflisten, sowie hunderte Fotos von sich selbst dort einstellen würden, nebst Statusmeldungen darüber, was sie in jedem Moment machen”, sagte CIA-Vizepräsident Christopher Sartinsky. “Für die CIA ist das ein Traum, der wahr geworden ist.” CIA-Agent Mark Zuckerberg, Codename “Overlord” hat für seine Dienste einen Orden erhalten.

Klickt auf das Bild unten, um das Video zu starten:
CIA’s ‘Facebook’ Program Dramatically Cut Agency’s Costs

Al-Qaida-Netzwerk Foursquare

Sehr zufrieden ist die CIA auch mit der Operation Farmville, ein Programm, dass 85 Millionen Menschen ruhig gestellt hat, während die Arbeitslosigkeit in astronomische Höhen geschnellt ist. Das Extra “Personen, die du vielleicht kennst” hat der CIA geholfen, das Beziehungsgeflecht möglicher Dissidenten tiefergehend zu analysieren. Politikanalyst Jason Copeland gratuliert der Regierung dazu, dass sie es geschafft habe, die Bevölkerung davon zu überzeugen, dass es erstrebenswert ist, ständig Informationen über sich ins Netz zu stellen. Duncan Birch, Autors des Buches “My Virtual Wife”, zollt vor allem Facebooks Checkindienst Places Respekt: “Es hätte die Regierung Monate gekostet, anhand von Hotelrechnungen und Flugtickets zu überprüfen, wo sich eine Person gerade befindet.” Dank Facebook Places erhält sie nun exklusive Informationen über den Aufenthaltsort nicht nur des Landes und Bundesstaats, sondern auch Ort, Straße und Hausnummer.

Die CIA spare dank Facebook massiv an Personal und dadurch Kosten. Copeland lobte zusätzlich Facebooks Kalenderfunktion: “Dadurch weiß die Regierung jetzt sogar, wo sich Personen in Zukunft aufhalten werden.” Die CIA kann Agenten dorthin schicken und Verdächtige viel leichter festnehmen. Wenig Angst haben die Analysten vor dem Al-Qaida-Netzwerk Foursquare. Die Terroristen können damit zwar sehen, wo sich US-Amerikaner zu jeder Tageszeit aufhielten. Das träfe aber nur Personen, die wohl ohnehin bei einem Anschlag ins Visier genommen worden wären. Die Chinesen hingegen locken derweil immer mehr US-Amerikaner mit dem Startup Wanbee, das Punkte für die Nutzer vergibt, die am meisten vertrauliche Informationen über die USA preis geben.

Lacht ihr oder weint ihr? Ich bin mir gerade nicht ganz sicher, was ich tun soll…

Quelle

http://www.basicthinking.de/blog/2011/03/22/wir-habens-geahnt-facebook-ist-bloss-ein-cia-programm-und-zuckerberg-ein-cia-agent/

Read Full Post »


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Information Awareness Office (Logo)

Laut übereinstimmenden Berichten der Washington Times und des Guardian, hat das amerikanische Militär die Firma „Ntrepid“ beauftragt, eine Software zur Meinungsmanipulation zu entwickeln. Offiziellen Angaben zufolge soll damit der amerikafeindlichen Propaganda im Netz entgegen gewirkt werden. Insbesondere seien soziale Netzwerke das Ziel.

In der Vergangenheit machten vor allem Firmen sich das Viralmarketing zunutze. Weil sich Werbung nicht sofort erkennen lässt, die in sozialen Netzwerken verbreitet wird, tragen die Benutzer unwissentlich dazu bei, dass sich bestimmte Inhalte aufgrund ihrer Beliebtheit rasend schnell verbreiten. Der Kosten-Nutzen Faktor ist für viele Firmen dabei ausschlaggebend. Nun findet eine ähnlich subtile Form der Meinungsmanipulation militärische Anwendung.

Das Unternehmen „Ntrepid“ bekommt zur Entwicklung so genannter „Sockenpuppen“-Software vom U.S. Militär eine finanzielle Unterstützung in Höhe von 2,78 Millionen Dollar. Sinn und Zweck dieser Maßnahme ist es, gefakte oder geklaute Identitäten zur gezielten Beeinflussung der Meinungsbildung einzusetzen. Dies umfasst Plattformen wie Wikipedia, soziale Netzwerke oder diverse Foren, in denen bewusste Desinformation im Sinne ihrer Auftraggeber gestreut wird. So soll die Technik so ausgefeilt entwickelt werden, dass auch „erfahrene Gegner“ diese nicht als Fälschung erkennen können und sie nicht eindeutig zu orten sind. Offiziellen Angaben der Militärs zufolge diene dies lediglich als Verteidigungsmaßnahme und rein defensiver Zwecke, um zum Beispiel gegen die Rekrutierung von Selbstmordattentätern digital vorzugehen oder der Verbreitung extremistischer Ideologien entgegenzuwirken.

In den U.S.A. wird seit geraumer Zeit eine Debatte geführt, die das Budget solcher „Cyber-War-Instrumente“ erhöhen soll, um sich der veränderten Form der Kriegsführung anzupassen. Ein umstrittenes Detail dieser ganzen Maßnahme ist, dass darauf geachtet wird das diese „Sockenpuppen“ die Meinungsmanipulation nicht in der englischen Sprache verbreiten. Dies würde gegen geltendes US-Recht verstossen, sollte dies Auswirkungen auf die Meinungsbildung der Bürger der Vereinigten Staaten haben. Aufgrund dieser Tatsache sollen die Nachrichten lediglich auf Arabisch, Farsi, Urdu und Paschtu verbreitet werden. Dem ohnehin beschädigtem Ansehen der Vereinigten Staaten in der arabischen Region dürfte dies nicht wirklich zugutekommen.

 

Man achte auf die Pyramide, das allsehende Auge und den Lichtstrahl der auf die Erde gerichtet ist. Zudem noch ein kluger Spruch darunter. Eindeutiger geht es  nicht mehr.

QUELLE:

http://www.gulli.com/news/u-s-milit-r-l-sst-software-zum-manipulieren-sozialer-netzwerke-entwickeln-2011-03-18http://www.guardian.co.uk/technology/2011/mar/17/us-spy-operation-social-networks

Read Full Post »


……die diskreteste Suchmaschine der Welt

Was Macht Ixquick So Besonders
Ixquick ist die leistungsfähigste Suchmaschine der Welt und verwendet die fortschrittlichste Technologie für die Metasuche.

Die Suchergebnisse von Ixquick sind umfassender und präziser. Zu Ixquicks einzigartigen Möglichkeiten gehören eine Expertensuche, eine globale Suche und eine leistungsstarke Verfeinerung.

Mit dem Internationalen Telefonverzeichnis können Sie weltweit nach Telefonnummern und Adressen suchen. Und die Video -Suche von Ixquick gibt Ihnen die Möglichkeit, 18 Millionen Stunden Videospaß zu durchsuchen.
Ixquick schützt ihre Privatsphäre!
Ixquick speichert Ihre IP-Adresse NICHT!
Lesen Sie mehr über unsere Datenschutzpolitik oder gehen Sie direkt auf die Ixquick Datenschutz-Seite.
Umfassender
Ixquick ist eine Metasuchmaschine: Wenn Sie mit Ixquick suchen, verwenden Sie viele beliebte Suchmaschinen zur gleichen Zeit – und zwar anonym. Zusammen decken diese Suchmaschinen das Internet gründlicher ab, als dies eine Suchmaschine allein tun kann
Präzisere Ergebnisse
Ein Ixquick-Ergebnis wird mit einem Stern () je Suchmaschine gekennzeichnet, die es als eines der zehn besten Ergebnisse für Ihre Suche einstuft. Ein Ergebnis mit fünf Sternen () bedeutet also, dass sich fünf Suchmaschinen bei dem Ergebnis einig sind.

Das ist wichtig, denn Suchmaschinen wählen Ergebnisse auf unterschiedliche Arten aus und die einzelnen Ansätze funktionieren je nach Fall gut oder schlecht. Ein Ergebnis mit vielen Sternen wurde aus vielen verschiedenen Gründen ausgewählt und ist ein übereinstimmendes Ergebnis vieler Suchmaschinen.

Auch können irrelevante Webseiten zwar „optimiert“ werden, um den Suchalgorithmus einzelner Suchmaschinen in die Irre zu führen, es ist aber wesentlich schwieriger für eine Seite, alle Suchmaschinen in die Irre zu führen
Erweiterte Suche
Professionelle Suchexperten vertrauen auf Fortgeschrittene Suchmethoden wie boolesche Logik, Phrasen, Platzhalter und Feldsuchen.

Aber verschiedene Suchmaschinen unterstützen verschiedene Suchmethoden und verlangen vom BenutzerInnen, sich auf diese einzustellen. Die Einhaltung dieser Unterschiede kann zeitraubend und lästig sein.

Ixquick löst dieses Problem durch das „Wissen“, welche Suchmethoden von welcher Suchmaschine unterstützt werden und wie auf sie zugegriffen werden kann.

Bei Ixquick können Sie eine einfachen Syntax für Alle anwenden. Ixquick unterstützt eine größere Palette an Power-Suchmethoden als jede einzelne Suchmaschine für sich.

Ixquick sendet Ihre Abfrage dann nur an die Suchmaschinen, die die spezielle Suche bearbeiten können, und konvertiert sie in die jeweils von der einzelnen Suchmaschine benötigte Syntax.

Testen Sie die einfache Ixquick Erweiterte Suche, indem Sie auf den Link „Expertensuche“ auf der Homepage klicken.
Globale Suche
Ixquick durchsucht die Welt:

* Suchen Sie in einer von 18 Sprachen – sogar Chinesisch, Japanisch oder Koreanisch. In jeder Sprache durchsucht Ixquick lokale und internationale Suchmaschinen, damit Sie auch genau das finden, was Sie suchen;
* Finden Sie Menschen und Unternehmen dank Ixquicks internationalem Telefonbuch. Wollen Sie wissen, wer anruft? Das können Sie einfach anhand der Telefonnummer und Ixquicks Rufnummernsuche feststellen. Wollen Sie zusätzliche Informationen über eine Person oder ein Unternehmen herausfinden? Klicken Sie auf den Namen. Dann wird eine komplette Websuche durchgeführt;
* Video-Suche aus über 18 Millionen Stunden Video-Inhalten. Präzisieren Sie Ihre Suchanfrage in einer der 6 Sonderkategorien.

Leistungsstarke Verfeinerung
Dank der Ixquick-Funktion „Bereits gezeigte Ergebnisse ausschließen“ zeigen nachfolgende Suchen nur neue Ergebnisse. Ixquick kostet Sie nicht unnötig Zeit durch Ergebnisse, die Sie zuvor schon gesehen und verworfen haben. Um die Funktion in Aktion zu sehen, bearbeiten Sie Ihre Suche unten auf der Ergebnisseite und klicken Sie auf „Suchen“.
Verwenden Sie Ixquicks Ergebnisjustierung, um die gewünschten Ergebnisse festzulegen: Sehen Sie sich das Häkchen () und das X () an, die neben einigen Ergebnissen angezeigt werden. Wenn ein Ergebnis besonders gut ist, klicken Sie auf , um Ergebnisse zu finden, die ähnlich sind. Wenn ein Ergebnis nicht Ihren Erwartungen entspricht, klicken Sie auf das X, um ähnliche Ergebnisse zu entfernen.
Power Search Refinement kann auf der Seite „My Settings“ aktiviert werden.
Direkter Suchzugang
Mit der Ixquick-Symbolleiste und der Ixquick-Deskleiste stehen Ihnen die leistungsstarken Suchfunktionen von Ixquick überall zur Verfügung. Die Symbolleisten-Funktion Diese Site durchsuchen macht die Suche nach Informationen auf einer bestimmten Website zum Kinderspiel.
Mit der Ixquick-Symbolleiste können Sie im Handumdrehen eine Metasuche im Web durchführen, Bilder suchen, Telefonnummern und Adressen weltweit nachschlagen und sogar feststellen, wer Sie angerufen hat, nur anhand der Telefonnummer – egal, auf welcher Website Sie gerade surfen.
Und die Symbolleiste bietet praktische Extras: Der Popup-Blocker verhindert nervige Werbung und über die Vergrößerungsschaltflächen können Sie jede Webseite vergrößern oder verkleinern, um sie lesbarer zu machen. Zudem können Sie Ihre E-Mail mit Smileys aufpeppen: Wählen Sie aus Hunderten von großen Smiley-Emoticons, die Sie in praktisch jede Web-basierte E-Mail einfügen können.

http://eu.ixquick.com/deu/

Vorsicht Internet!

Anonym kommunizieren und recherchieren im Internet

Anonym surfen – das wünschen sich in Zeiten staatlicher Überwachung und kommerzieller Datenhändler viele Nutzer des Internets. Normalerweise geben Sie ja auch nicht jedem Fremden einfach so Ihren Namen, Adresse und Telefonnummer. Im Internet ist das anders: Sobald Sie Ihren Rechner mit dem Internet verbinden, sind Sie identifizierbar. Von privaten und kommerziellen Datenschnüfflern – aber auch von staatlichen Behörden. Mit jedem Besuch einer Internetseite verraten Sie einen Teil Ihrer Identität. Dagegen können Sie sich wehren. Wenn Sie sich im Internet anonym bewegen möchten, müssen Sie wissen, welche Spuren Sie dabei hinterlassen und wie Sie dadurch identifiziert werden können. Erst dann können Sie sich daran machen, Ihre Schritte zu verschleiern. Dieses Buch zeigt Ihnen, wie es geht. Hier erhalten Sie leicht umsetzbare und kompetente Antworten auf Fragen wie:

  • Was verrät mich im Internet? Warum bin ich im Internet nicht anonym?
  • Wie kann ich meine Spuren im Internet löschen und regelmäßig beseitigen?
  • Welche Funktionen in meinem Browser stellen ein besonderes Sicherheitsrisiko dar und sollten deshalb abgeschaltet den?
  • Welches sind die besten Dienste und Schutzprogramme zur Anonymisierung meines Surfverhaltens und welche davon sind sogar kostenlos?
  • Welche Spuren sollte ich regelmäßig auf meinem eigenen Computer beseitigen?
  • Wie kann ich mich vor Spionageprogrammen schützen und wie kann ich solche Schnüffelprogramme (Spyware) auf meinem Rechner finden und eliminieren?
  • Wie kann ich meine Kommunikation per E-Mail »abhörsicher« machen?
  • Welche Möglichkeiten gibt es, in Chats auch wirklich anonym zu bleiben?

Guido Grandt erläutert sehr anschaulich und mit vielen nützlichen Abbildungen, wie Sie mit wenigen Handgriffen Ihren Computer wieder zu einem Teil Ihrer Privatsphäre machen und wie Sie Ihre persönlichen Rechte schützen.

Gebunden, 167 Seiten, zahlreiche Abbildungen
Guido Grandt
Preis: 16.95 EUR

Read Full Post »