Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Schwul’


Wowereit, Westerwelle und Konsorten könnten gesteinigt werden. Bankster wie Ackermann kommen vielleicht mit abgehackten Händen und Füßen davon!

Nach dem Koran, dem authentischen Wort Gottes für jeden Moslem, werden einem Dieb Hände, vielleicht sogar die Füße abgehackt. Wie viele Gliedmaßen abgehackt werden, hängt davon, wie oft eine Tat verübt wurde und wie schlimm sie war. Nach der Lehre des Koran würden heute fast alle Banker und Manager mit verstümmelten Armen herumlaufen, wäre Deutschland schon vorgezogen islamisch.

Nicht nur das, viele Politiker, insbesondere jene der Grünen, natürlich auch Prominente der anderen Parteien wie Guido Westerwelle von der FDP und Klaus Wowereit von der SPD, würden wegen ihres Schwulseins gesteinigt, auf dem Scheiterhaufen verbrannt oder von einer Klippe gestoßen werden. Westerwelle und Wowereit sind noch relativ jung, sie könnten noch bis zum Hals eingegraben und der herausragende Kopf mit Steinen zertrümmert werden, während die Bereicherer ringsherum freudig klatschen. Ja, diese BRD-Gutmenschen kann es noch treffen, denn bis zur Errichtung der „Islamischen Republik Alemania“ ist es nicht mehr all zu lange hin. Claudia Roth würde öffentlich der Kopf abgehackt werden wegen ihres blasphemischen Lebenswandels.

Und die lieben Juden? Man wird sich an die lieben Israelis erinnern, die auf geraubtem palästinensischen Boden mit deutscher Zieloptik auf Spezialgewehren arabische Kinder ins Fadenkreuz holten und abknallten wie Hasen auf der Treibjagd. Sie werden es gut haben in der „Islamischen Republik Alemania“. Sie haben auch verdient, dass sie es gut haben, schließlich waren es der Zentralrat der Juden und die jüdischen Machtzentren, die die multikulturelle Bereicherung zur Abschaffung der weißen Völker über Europa brachten.

Kein Wunder, dass Sarrazin, dem Polskaweb eine jüdische Abstammung nachsagt, gegen die Islamisierung Europas mobil machen darf. Schließlich haben die Juden überhaupt kein Bedürfnis, mit der Scharia konfrontiert zu werden. Auch Banker, Politiker, Kirchenobere und Gewerkschaftsgutmenschen sehen sich nicht gerne mit verstümmelten Armen oder Beinen herumlaufen. Ganz zu schweigen von jenen, denen öffentlich der Kopf abgeschlagen würde, wenn der Islam stärker wird in der BRD. Und dass der Islam die Macht Nummer eins wird in der BRD, daran dürfte wohl niemand mehr zweifeln. Selbst Moslem-Präsident Christian Wulff würde wegen Blasphemie unter einem islamischen Schwert seinen Kopf verlieren. Seine Frau mit der Satanstätowierung auf dem Arm sowieso.

Seit bekannt geworden ist, wie der Koran mit Leuten verfährt, die wie die Bankster und Politiker das Volk ausrauben, sehnen sich viele einen Scharia-Staat herbei.

http://www.dailymail.co.uk/news/article-1331789/Sharia-lessons-pupils-aged-BBC-uncovers-weekend-schools.html
24th November 2010

Scharia-Lehreinrichtungen schon für Sechsjährige. Wochenend-Schulen lehren Kindern, wie Dieben korrekt die Hände abgehackt werden

By James Slack
Schüler müssen „die verwerflichen Eigenschaften der Juden“ auflisten
Etwa 5.000 Schüler besuchen etwa 40 dieser Koranschulen
Lehrbücher lehren Kindern mit entsprechenden Abbildungen wie man Hände und Füsse abhackt
Kindern in Großbritannien werden die brutalen Scharia-Strafgesetze beigebracht, darunter wie man Kriminellen Hände und Füsse abhackt.

In „Wochenend-Schulen“ für moslemische Kinder ab sechs Jahre lernen die Kinder, dass auf Schwulensex die Todesstrafe (Steinigung) steht. Außerdem lernen die Zöglinge, dass die „Zionisten“ eine Verschwörung am Laufen haben, wonach die Juden die totale Kontrolle über die Welt erringen wollen. Eines der Schulbücher stellt den Kindern die Aufgabe, „die verwerflichen Eigenschaften der Juden“ aufzulisten.

Ein anderes Schulbuch für Sechsjährige fragt, was mit jenen nach dem Tod geschehen wird, wenn sie nicht gläubige Moslems waren. Die Antwort lautet: „Brennen in der Hölle“. Ein Dokumentarfilm der BBC (Panorama) hat 40 dieser Wochenend-Schulen ausfindig gemacht, in denen etwa 5.000 Schüler unterrichtet werden, im Alter von sechs bis achtzehn Jahre.

Die Schulen unterstehen dem saudischen Lehrkörper für die Ausbildung von Moslems im Ausland. Die Schulen sind registriert unter der Bezeichnung „Saudische Studenten-Klubs und Schulen in Großbritannien und Irland“. Diese islamischen Lehranstalten beziehen keine Unterstützung vom englischen Staat und benutzen keine staatlichen Räumlichkeiten, weshalb sie nicht der Aufsicht der britischen Schulbehörden unterstehen. …

Die Panorama-Sendung fand ein Schulbuch für 15-Jährige, das die Strafgesetze der Scharia lehrt. Dort heißt es: „Dieben werden die Hände abgehackt. Beim ersten Diebstahl eine Hand. Im Wiederholungsfall wird ihnen dann eine weitere Hand abgehackt, unter Umständen auch noch ein Fuß oder beide Füße.“

Mit detailliertem Bildmaterial wird Kindern gelehrt, wo man Hände oder Füße korankorrekt abhackt. Eine Textstelle lautet: „Die beschriebene Bestrafung von Dieben ist, dass die rechte Hand am Handgelenk abgehackt wird. Dann wird die Stelle verödet, damit der Täter nicht verblutet.“

Für „homosexuellen“ Geschlechtsverkehr, so lernen die Kinder, steht als Bestrafung der Tod. [NJ-Anmerkung: Das ist noch nicht bis zu Westerwelle, Beck und Wowereit durchgedrungen] Dabei bleibt es dem islamischen Gericht überlassen, ob das Urteil durch Steinigung, durch Feuer auf dem Scheiterhaufen oder durch den Stoß von einer hohen Klippe vollstreckt wird.“

Eines der Schulgebäude in Ealing, Westlondon, gehört laut Panorama-Ermittlungen der saudischen Regierung. Bildungsminister Michael Gove sagte: „Ich habe kein Interesse daran, mich in das saudische Bildungssystem einzumischen. Aber ich möchte klarstellen, dass wir kein antisemitisches Material in Schulen auf englischem Boden zulassen können.“

Das Schulbuch für 15-Jährige lehrt „Die Protokolle der Weisen von Zion“, wonach die Zionisten eine jüdische Weltregierung errichten wollen. Das saudische Schulbuch bringt den Kindern unter anderem bei: „Die Juden versuchen immer wieder zu leugnen, dass die ‚Protokolle‘ von ihnen stammen. Aber es gibt so viele Beweise für die Echtheit der Protokolltexte, dass die darin beschriebenen Ziele wahr sind und sie tatsächlich von den ‚Weisen von Zion‘ stammen.“ Das Schulbuch erklärt, dass „das vorrangigste Ziel der zionistischen Bewegung“ darin bestehe, „dass die Juden die Welt und ihre Bodenschätze kontrollieren“. Dieses Ziel, so das Schulbuch, wollen die Zionisten durch das säen von Hass und Neid unter den starken Staaten der Welt erreichen. Ihr Ziel, die starken Staaten der Welt sollen sich untereinander bekriegen, bis sie erschöpft und ausgeblutet am Boden liegen. …

Panorama fand auch heraus, dass private Moslem-Schulen extreme Ansichten auf den Schul-Webseiten publizieren. Eine Passage lautet: „Wir müssen unsere Kinder vor den Kräften des Bösen schützen. Unsere Kinder sind einer Kultur ausgesetzt, die in fast jeder Beziehung gegen das verstößt, wofür der Islam steht.“

 

GLOBALFIRE.TV

Advertisements

Read Full Post »